Programm

all xs

12 août 17, sur scène: 16.00. die exponentInnen von all xs karikieren die westliche gesellschaft mittels ihres habilen vexierspiels mit den codes der visuellen resonanzsphäre der sozialen netzwerke als endlose afterhour auf einer kreuzfahrt des sedierten, anthropozentrischen zeitvertreibs. den soundtrack für diese ungustiöse aventüre liefern reminiszenzen der hedonistischen neunziger jahre: madchester direkt aus der legendenumwobenen haçienda von factory records, sonnengetränkter house von den illustren gestaden ibizas und kontemporärer, amerikanischer r’n’b werden rezykliert und amalgamieren zu reflexivem Global Pop, der uns und unseren eurozentrisch verklärten vorstellungen den spiegel vorhält. 

crimer (freitag)

11 août 17, sur scène: 20.30. was wurde medial nicht schon alles konstatiert zu diesem kessen boi mit der phaetonischen coiffure, der der rolle des schneidigen superhelden entwachsen ist. von seinen exaltierten luxationen und provokatorischen gelenkskapriolen, von seinen adretten, hochgeschlossenen oberhemden und seinen ostentativen aargauer strümpfen oder von seiner modesten inklination vor den granden der achtziger. doch der schnieke crimer ist mehr als gefirnisstes gemälde. der propere, frugale boi dekliniert, stimmgewaltig wie stentor, kryptische lyrik und evoziert so eine gleichsam holistische erfahrung. mondäner wave-pop mit sakraler gravitas.

dachs

12 août 17, sur scène: 14.00. der paläarktische europäische dachs, zoologisch meles meles, ist ein timides, nokturnales und apprehensives geschöpf aus der familie der mustelidae, das selbst das geschulte auge des eklaireurs nur ganz selten erspäht. eine rare opportunität, den dachs in seinem natürlichen habitat zu kiebitzen, offenbart sich dem geneigten spektatorIn auf der blühenden heide mit dem ausladenden blick über das schwäbische meer. denn am wohlsten fühlt sich der wackere racker in viel hall gehüllt, in einem wabbernden, wohlig warmen aerosol aus mannigfaltigen effekten, das seine entlarvende beobachtungsgabe und die mit spitzer feder vorgetragenen, kasuistischen pasquille konterkarierend umschmeichelt. kurzum: dachs schlägt marder.

get well soon (freitag)

11 août 17, sur scène: 22.30. der zirkus mit dezidiert ästhetischem impetus macht auf seinem ekkyklema auch für ein gastspiel über dem see halt. es ist eine reminiszenz an die goldenen zwanziger, ein ingeniöser hang zur barocken opulenz und ein nonchalanter, jedoch absoluter mut zur grösse. mit der degagierten grandezza eines zirkusdirektors dirigiert dabei the german wunderkind konstantin gropper den klangkörper sans gêne und treibt das wilde orchester zu manischen höhen. die initial zur schau gestellte larmoyanz untergeht gleichsam eine metamorphose und so kulminiert die enthusiasmierte deklamation final in einer orgiastischen, entrückten ekstase.

jeans for jesus

12 août 17, sur scène: 01.30. jeans for jesus gelten bereits als salvation des autochthonen chansons. als urbane kosmopoliten mit dezidierter konnexion zu bern, die keine berührungsängste kennen, fusionieren die avantgardisten antithetische entitäten. lustfahrten in die gefilde des linearen pops treffen iberoamerikanischen baile funk, snippets und samples direkt aus den queensbridge projects diffundieren mit luftigen gitarren. ubiquitäre versatzstücke werden so komprimiert und manifestieren sich in einer gänzlich neuen klangwelt. Als zentrale komponente fungiert dazu die textliche sozialkritik, nicht im Stile der frankfurter schule und ihrem kulturpessimismus, sondern hoffnungsvoll, unverzagt und wohlgemut sowie mit einem gesunden schuss tropicàlia versetzt. auf den spuren eichers in die ganze welt.

klyne

12 août 17, sur scène: 20.00. nicht, um einem trivialen niederländischen gemeinplatz gerecht zu werden, sondern, um expressis verbis die ekklesiologie des future r’n’b, die doktrin des new souls zu proklamieren und in die weite welt zu emittieren, tuckert der trident aus eindhoven mit seiner motorisierten equipage quer durch europa. prononcierte bongos bilden dabei die spina des perkussiven fundaments und sublimieren, kraft elektronischer spielereien den emotiven cantus nick kleins. so bekehren sie en route ganze koronen zu ihrer agnostischen lehre des gaudiums. sonore bergpredigt zur dämmerstunde.

mount kimbie

12 août 17, sur scène: 00.00. «stillstand ist rückschritt» scheint als aphorismus an einer mauer des aufnahmestudios, des labors von mount kimbie zu stehen, die folgerichtig sogleich eingerissen wird. innovation heisst die apperzipierte maxime. mit ihrem erstlingswerk konstituierten sie sogleich ein neues genre. post-dubstep wurde aus der taufe gehoben. und drei jahre später beigesetzt. verquer synkopierte beats wichen organischer electronica, gesang fand eingang ins splendide repertoire. es blieben die detailversessenheit und die stoische langmütigkeit, stratum um stratum in den einer apodiktischen dynamik folgenden spannungsbogen einzugliedern. innovation aus tradition.

ulrika spacek

12 août 17, sur scène: 18.00. london. ostende. ein orphisches gebäu mit schenke. die fesche und gentile schankwirtin von oben drüber sperrt mit einnehmender gestik die porte auf. ein blick aufs türschild: ulrika spacek. rauchschwaden vernebeln das kabäuschen. das repetitive stakkato der rhythmussektion wummert dröge durch das kabuff. wolkig-weicher, aparter gesang schimmert wie unzählige flinserln durch den verhau aus wuchtigen, ungeschlachten, raumgreifenden riffs. bei genauerer beschau manifestieren sich jedoch verträumt-krautige melodien, die amorph durch den äther schwingen und in ungeahnte sphären entführen. psychedelischer lo-fi zur goldenen stunde.

young fathers

12 août 17, sur scène: 22.00. die signifikanz des oeuvres der selbst deklarierten psychedelic hip hop boy band transzendiert das musische. ihre indignierten und sinisteren, bedingungslos bösen synthflächen sind eine proskription der insignien von status und privileg, ihre obstinaten, insolenten und insistenten lyrics ein traktat wider die kaukasisch-heteronormative hegemonie, ihre seditiösen, impertinenten und subversiven chorusse ein metaphorisches anathema der arbiträren, auf vermeintlichen konventionen basierenden moralkodizes, eine dekonstruktion der axiome der konsumgesellschaft. soziale äquität durch freude an friktion verheisst der lo-fi soul der young fathers aus dem athen des nordens.

Infos

ort und datum

sur le lac zum zehnten: um diesen erquicklichen anlass gebührend zu begehen, feiern wir zum ersten mal zwei tage auf dem hügel. Am freitag, 11. august findet als reminiszenz an die allererste ausgabe des fests ein jubiläumskonzert im reduzierten rahmen statt. am samstag, 12. august 2017 steigt dann das gewohnte fest. wie immer – auf der eggersrieter höhe mit einmaliger aussicht auf den bodensee.

das fest

der verein sur le lac, welcher non-profit agiert, organisiert seit 2008 das sur le lac – ein kleines fest der musik. das fest präsentiert künstler, welche sich im spannungsfeld zwischen verschiedensten musikalischen strömungen und einflüssen bewegen. wir bieten musikern, die sich für spannende, innovative und progressive musik einsetzen eine plattform.

einlass

die türen öffnen sich am Freitag um 18.00 uhr und am Samstag um 12.00 Uhr. Es lohnt sich, früh zu kommen. einlass mit gültigem ausweis ab 18 jahren. Das Gelände wird in der Nacht vom Freitag auf den Samstag geschlossen.

speis und trank

wir bieten euch auf dem gelände verschiedenste freuden für gaumen und kehle. ob orientalischer falafel oder käseplättli mit einem glas wein kredenzt, Pastrami vom Smoker oder klassischer schüblig vom grill. es sollte für jeden geschmack etwas dabei sein. um die angebote zu sehr fairen preisen und auch den eintritt in diesem rahmen beibehalten zu können, bitten wir euch, auf das mitbringen von getränken und lunchpäcklis jeglicher art zu verzichten. vielen dank für eure unterstützung.

bargeldbezug

direkt bei der bushaltestelle eggersriet post findet sich ein bancomat, an welchem man per karte bargeld beziehen kann. auf dem gelände ist ein bargeldbezug nicht möglich und sowohl am einlass als auch bei den verschiedenen ständen können wir leider nur bargeld akzeptieren.

übernachtung

wir können euch auf dem gelände leider keine übernachtungsmöglichkeiten anbieten. es verkehren jedoch – sowohl am Freitag als auch am Samstag – die ganze nacht hindurch spezialbusse nach st.gallen. Das Gelände wird in der Nacht vom Freitag auf den Samstag geschlossen.

anreise

die anreise ans sur le lac gestaltet sich wie folgt und ganz unkompliziert. wir empfehlen, die öffentlichen verkehrsmittel zu benützen. postautofahrplan kurs 120 ab st.gallen bahnhof nach eggersriet post: alle 30 minuten jeweils 23 und 53. ab 19 uhr jeweils stündlich um 23. ab heiden post: alle 30 minuten jeweils 01 und 28. ab 19 uhr jeweils stündlich um 01. ab eggersriet post bringen euch shuttlebusse direkt aufs gelände. naturverbundenen besuchern legen wir den 15-minütigen spaziergang vorbei an blüten und blatt gen festgelände ans herz. in der nacht bringen euch stündlich spezialbusse sicher und behütet zurück nach st. gallen. die spezialbusse sind im eintrittspreis inbegriffen. besuchern, welche mit privatautos anreisen, stehen in begrenzter anzahl parkplätze unweit des festgeländes zur verfügung.

abfall

wir versuchen mit unserem festival, die umwelt so wenig als möglich zu beeinträchtigen. helft uns doch bitte dabei, indem ihr euern abfall in die entsprechenden abfallbehältnisse entsorgt. unterstützt uns und achtet die natur!

verbotene gegenstände

das sur le lac soll ein friedliches fest in einer stimmungsvollen atmosphäre sein. von daher versteht es sich von selbst, dass das mitbringen von feuerwerkskörpern, glasflaschen, waffen jeglicher natur sowie artverwandten gegenständen untersagt ist.

gehörschutz

an einem festival herrscht ein ständig hoher lärmpegel. schützt euer gehör mit den überall auf dem festgelände gratis erhältlichen oropax.

lost and found

falls ihr gegenstände ohne besitzer/in findet, könnt ihr sie am eingang abgeben. hier bekommt ihr sie während dem festival auch zurück. danach werden wir sie dem städtischen fundbüro übergeben.

dank

allen helfern, supportern, sponsoren und gönnern des vereins sur le lac.

impressum

ok: dominik bär (infrastruktur), christoffer brunner (finanzen), sabrina dietrich (verpflegung), dennis egger (entwicklung), pascal frei (programm), dominic frei (technik), christian rickli (aufbau), dominik sieber (kommunikation), gestaltung und konzept: Studios Zürich, Basel: Dominik Sieber und Meret Wagner, Programmierung: Jonas Huber

Partner

Hauptsponsor

 

 

Co Sponsoren

 

 

Supporter

 

 

Galerie

2016

2015

2014

2013

2012

2011

Tickets

vorverkauf

Zur Feier der 10. Ausgabe des Sur Le Lac Fests wird es am Freitag im reduzierten Rahmen ein Jubiläumskonzert geben. Daraus ergeben sich in diesem Jahr zwei Billettoptionen: Einerseits eine limitierte Anzahl von Kombitickets für den Freitag und den Samstag, andererseits die gewohnten Billette für den Samstag.

freitag und samstag: chf 65.– tickets gibt es hier.
samstag: chf 40.– tickets gibt es hier.

wie gewohnt, können wir euch mit den billetts aus dem vorverkauf einen grossen Mehrwert anbieten: nicht nur die anreise mit den öffentlichen verkehrsmitteln ans sur le lac nach eggersriet in den ostwind-zonen 210, 211, 242 und die rückreise mit den spezialbussen in der nacht zurück nach st. gallen, sondern auch der nachtzuschlag für die heimreise mit den öv nach mitternacht sind im billett inbegriffen. billett im vorverkauf ergattern und gratis – innerhalb der erwähnten zonen – ans festival und zurück!